Navigation

TVL wird unterstützt von

Handballfamilienfest am 16.7.2022

Wir freuen uns , endlich mit unseren Mitgliedern und allen interessierten einen gemeinsamen Tag zu verbringen. Anbei findet ihr das Rahmenprogramm für unseren Familientag am 16.7.
neben der Jahnhalle.
 
Im Vordergrund stehen unsere Jugendmannschaften. Von den Minis bis zur C-Jugend kann man sich die einzelnen Entwicklungsstufen anschauen. Im Anschluss, gibt es noch ein
Jedermann Turnier für die Großen (Kinder).
 
Zwischen den Jugendspielen, werden wir Euch mit Infos rund um unsere Jugendmannschaften versorgen.
 
Rahmenprogramm:
14:00 Uhr – Begrüßung, Einweihung neuer Rasenplatz
14:15 Uhr – Spiel der Minis
15:00 Uhr – Spiel der E-Jugend gegen Lorsch / Einhausen
16:00 Uhr – Spiel der D-Jugend gegen HSG Ried
17:00 Uhr – Spiel der C-Jugend gegen Lorsch / Einhausen
18:00 Uhr – Jedermann/-Frau Turnier (Anmeldung um 17:30 am Kampfgericht)
Nach Turnierende, Ausklang mit den Mannschaften und Gästen.
 
Zwischen den Jugendspielen, werden wir Euch mit Infos rund um unsere Jugendmannschaften versorgen.
 
Für Verpflegung ist gesorgt:
Kaffee & Kuchenverkauf
Getränke mit Weinstand
Grillen mit Salaten ab 16:00Uhr
 
Für unsere kleinsten, bauen wir die Hüpfburg auf und ein paar Wasserspiele zur Abkühlung auf.

Helferliste / Unterstützer:
Für unser Fest, brauchen wir unsere Mitglieder und Euch Eltern für den Auf- und Abbau sowie an den Verkaufsständen. Bitte tragt Euch bei einem Zeit Fenster ein. Über die genaue Einteilung Informieren wir Euch rechtzeitig.

Wer Doodle nicht nutzen möchte, kann uns gerne direkt per WhatsApp oder SMS an René unter der 01719594132 wenden.

Liste Online zum Eintragen:
https://doodle.com/meeting/participate/id/elOVBlJd

Einteilung:
Freitag 17:00 – 21:00Uhr Aufbau
Samstag 10:00 – 13:00Uhr Aufbau
Samstag 14:00 – 22:00Uhr Thekendienste / Springer
Sonntag 10:00 – 13:00Uhr Abbau

Vielen Dank schon einmal vorab für Eure Zeit und Hilfe.
Euer Orga Team

Mitgliederversammlung 2022

Liebe Mitglieder der Handballabteilung,

hiermit laden wir alle Mitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Die Versammlung findet am 19.07.2022 um 19:30Uhr in der Jahnhalle in Lampertheim statt.

Anträge, die zur Abstimmung gestellt werden sollen, bitte 5 Tage vor der Sitzung an:
email hidden; JavaScript is required senden.

Die Punkte der Tagesordnung
für das Geschäftsjahr 2021/2022 sind:
1. Eröffnung der Mitgliederversammlung
2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
3. Bericht des Vorstands / Jahresrückblick
4. Bericht Sport
4.1 Spielplanung, Spielverlegung
4.2 Aktive- und Bericht Jugend
4.3 Schiedsrichter, Zeitnehmer
5. Bericht Förderverein Handball Lampertheim e.V.
6. Bericht Finanzen für das Geschäftsjahr
7. Events und Projekte
8. Sponsoren
9. Koordinator Öffentlichkeitsarbeit
10. Ausblick 2022/2023
11. Entlastung des Vorstandes
12. Neuwahl des Vorstandes
13. Anträge, Verschiedenes

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Der Vorstand
Dirk Keller (Abteilungsleitung)

Download der Einladung als PDF Datei

A-Jugend: Sieg beim Auftaktspiel der Qualifikation

Am Samstag spielte unsere männliche A-Jugend, die in dieser Saison von Spielern aus Lorsch und Einhausen unterstützt wird, auswärts gegen die HSG Fürth/Krumbach. Das erste Spiel der Qualifikation für die Bezirksoberliga gewannen unsere Jungs mit 27:24.

In der ersten Viertelstunde des Spiels waren beide Mannschaften gleichauf, sodass es in der 15. Minute 6:6 stand. Innerhalb von fünf Minuten konnten die Lampertheimer einen Vorsprung von vier Toren aufbauen. Diesen Vorsprung konnte die A-Jugend bis zur Halbzeitpause verteidigen, sodass es zur Halbzeit 14:10 stand.

Auch in der zweiten Halbzeit schaffte es die HSG die Lampertheimer einzuholen. Die A-Jugend baute ihren Vorsprung sogar auf sechs Tore aus, wodurch es in der 45. Minute 21:15 stand. In den letzten Minuten des Spiels wurden unsere Jungs noch einmal kurz unkonzentriert. Dass die Gegner teilweise den Vorsprung auf zwei Tore verkürzten, blendete die A-Jugend jedoch aus und konnte letztlich mit 27:24 gewinnen.

Die neue A-Jugend konnte durch eine starke Abwehr das Spiel für sich entscheiden. Trotz der kurzen Zeit, die die Jungs zusammen trainieren, war die A-Jugend für den Gegner nur schwer zu passieren. Auch im Angriff überzeugten die Lampertheimer. Obwohl manche Chancen nicht optimal genutzt wurden, wurde das gute Teamwork und den scharfen Blick für seine Mitspieler am Ende belohnt. Die zwei Punkte haben sich die Lampertheimer also auf jeden Fall verdient. Das nächste Spiel der Qualifikation findet am 25.6. um 15 Uhr in der Jahnhalle gegen die HSG Rü/Bau/Kö statt.

Es spielten: Lucas Bach (10), David Barchfeld (1), Nils Eberhardt, Elias Gärtner, Lennart Huba (1), Arne Jaedke (2), Maximilian Kuhn (2), Manuel Laupp, Silas Litters (2), Noah Ludwig (1), Thomas Martin (2), Alexander Purrmann (2), Emmanouil Voukelatos (2) und Till Wernz (2)

Saisonabschluss 2. Herrenmannschaft

Lampertheim, 15.05.2022: Mit Erfolg spielte die 2. Mannschaft des TV Lampertheims ihr letztes Heim- und Saisonspiel gegen die Gäste des Gernsheimer SC.

Der TV gewann knapp mit 27:26 Tore und fuhr damit einen weiteren Sieg ein.
Ein spannendes Spiel, in dem lange Zeit nicht klar war, wer an diesem Wochenende gewinnen würde.
Letztendlich hielt die Zwott am Ende aber stand und behauptete sich vor dem Abstieg zitternden Gegner. Ein Dankeschön geht hierbei an den Coach Sebastian Strubel und Christopher Moßgraber raus, die die letzten beiden Spiele als Trainer einsprangen und mit ihrer Spielerfahrung und taktischer Kompetenz die Mannschaft gut vertreten haben.

Damit belegen die 2. Herren dieses Jahr den 5. Platz der Bezirksliga B.
Eine Saison voller Ups and Downs geht zu Ende. Mit vielen Hürden durch Corona und einigen daraus resultierenden Spielverlegungen, blickt die Mannschaft positiv auf die Saison zurück. „Klar waren wir manchmal zu wenige Spieler für ein Auswärtsspiel, rückblickend hat die Runde aber sehr viel Spaß gemacht“, wie ein Spieler sagte.

Als nächste steht für die Jungs die wohlverdiente Abschlussfahrt an. In weißer Voraussicht und da es die letzten Jahre zu keiner Abschlussfahrt gekommen ist, wird der diesjährige Saisonabschluss mit vollen Manschafftskassen gebürtig gefeiert.

Die Mannschaft bedankt sich über die tatkräftige Bereitschaft und Unterstützung ihrerseits bei jedem einzelnen Spiel und hofft weiterhin auf rege Beteiligung im Zuschauerblock.

FSG LOLA ist TABELLENFÜHRER


Am Samstag startete vom Lorscher Ehlried aus, ein Omnibus nach Crumstadt zum Rücksspiel der LoLa‘s gegen die Damen der ESG Crumstadt/Goddelau.


In einem hochklassigen Spiel behielten die LoLa’s beim 27:22 (11:9) Auswärtssieg die Oberhand und übernahmen damit wieder die Tabellenführung in der Bezirksklasse A Darmstadt. Von Beginn an entwickelte sich ein sehr schnelles und intensives Handballspiel, in dem die LoLa‘s nie in Rückstand gerieten. Aus einer offensiven Abwehr heraus drückten die Gäste von Beginn auf’s Tempo. Bis zur 43. Minute beim Stand von 17:17, stand das Spiel auf Messersschneide und beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe.


Coach D‘ von den LoLa’s nahm beim Stand von 17:17 eine Auszeit um seine Mädels noch einmal zu focusieren und an ein paar Stellschrauben zu drehen. Mit einem 5:0 Lauf, sorgten die LoLas nach der Auszeit, innerhalb von 4 Minuten für die Vorentscheidung und gingen mit 22:17 in Front. Die Gastgeberinnen konnten in den letzten 10 Minuten das Spiel nicht mehr drehen, die Gäste verwalteten ihren 5-Tore Vorsprung bis zum Schluss sehr geschickt und clever.


So stand nach 60 Minuten ein hochverdienter 27:22 Auswärtserfolg auf der Anzeigentafel


Fazit von Coach D‘ :
„SUPER-Spiel von meinen Mädels, die sich voll an den Matchplan hielten und Crumstadt am Schluss keine Chance ließen. Noch haben wir unser Ziel nicht erreicht, haben aber unseren heutigen Gegner etwas distanziert, müssen aber die letzten drei Spiele, voll konzentriert, mit Wucht, Leidenschaft und Einsatzbereitschaft angehen, damit wir am Ende der Saison sagen können: „ GEILE SAISON – BOL WIR KOMMEN“.

Am kommenden Mittwoch, steht das nächste Spiel auf dem Programm. Infos folgen über unsere soziale Medien.

FSG LoLa on fire – supportet uns am Samstag, den 30.04.2022

„FSG LoLa on Fire“  

Am Samstag, den 30.04.2022 spielen die Handballerinnen der FSG LoLa um 17:30 Uhr,
bei der ESG Crumstadt-Goddelau II – Tabellenerster gegen Tabellenzweiter, das Spitzenspiel in der Bezirksliga A Darmstadt an diesem Wochenende!
Es geht um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga Darmstadt. 

Die Handballabteilung bietet allen interessierten Fans, Freunden und Gönnern für diesen „Knaller“ folgendes an:
Hin-und Rückfahrt mit dem Bus gegen einen „Obolus“ von 5,00 €!
Treffpunkt: 15:00 Uhr
Wo: Im Ehlried in Lorsch
Abfahrt: ca. 15:30 Uhr 

Seid dabei, helft unseren Mädels im Kampf um die Tabellenspitze, bringt alles mit was Krach macht, jede Stimme zählt! Wir brauchen Eure Unterstützung, helft uns, seid dabei, wir zählen auf Euch, bis Samstag!!!!

Noch Fragen?
Bushotline: 0173-9959245

Die Abschlussfahrt unserer D und E Jugend

Am Samstag, den 02.04.2022 fand zum Rundenabschluss eine gemeinsame Abschlussfahrt der D und E Jugend statt. Das Ziel für die 30 Kids und 22 Erwachsenen war die Jugendherberge auf der Heppenheimer Starkenburg.

Dort angekommen wurden die Zimmer bezogen und die Burg erkundet. Danach wurden die frisch eingetroffenen Trainingsanzüge unserer Hummel Abteilungskollektion verteilt und Mannschafts- und Portraitfotos aufgenommen.

Beim gemeinsamen Abendessen wurden die mitgebrachten lustigen Kopfbedeckungen präsentiert und durch eine Wahl am späteren Abend die ersten drei Plätze für Kids und Eltern prämiert. Nach einer gemeinsamen Nachtwanderung gab es noch die obligatorische Zimmerdisko und für die meisten eine sehr kurze Nacht. Mit einem gemeinsamen Frühstück am Sonntagmorgen, traten wir bei strahlendem Sonnenschein die Heimreise an.

Das war der krönende Abschluss einer verrückten Corona-Saison und ein würdiger Abschied der 2011er Kids aus der E-Jugend, sowie der 2009er Kids aus der D-Jugend.

A-Jugend: letztes Spiel leider verloren

Am Samstag spielte unsere A-Jugend in Pfungstadt gegen die JSG Eberstadt/Pfungstadt. Unsere Jungs verloren mit 21:33 gegen die JSG.

Den Einstieg ins Spiel gestaltetet zuerst die JSG besser. Doch unsere A-Jugend fand ins Spiel und konnte einen Vorsprung von drei Toren schnell egalisieren. Beide Mannschaften waren spielerisch gleichauf. Nach der ersten Viertelstunde stand es dann 6:6. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnten die Eberstädter und Pfungstädter einen Vorsprung durch fehlende Ideen der Lampertheimer im Angriff aufbauen. Zur Halbzeit stand es 9:17.

Nach der Halbzeit verbesserte sich das Spiel der Lampertheimer. Trotzdem behielten die Gegner leider immer einen Vorsprung von zehn Toren. Gegen Ende fehlte der sonst so starke Kampfgeist unserer A-Jugend, weshalb die JSG weiter davonzog. Am Ende verloren die Lampertheimer mit 21:33 und konnten damit das Spiel um Platz 3 nicht für sich entscheiden.

Trotz dessen kann die A-Jugend einen guten 4. Platz verbuchen. Schade ist es, dass gerade im letzten Spiel dann nicht die sonst konstante, gute Leistung abgerufen werden konnte. Wir wünschen den Spielern alles Gute, die jetzt zu den Aktiven wechseln.

Es spielten Paul Biedermann, Lennard Helwig (3), Arne Jaedke (3), Maximilian Kuhn (3), Silas Litters, Noah Ludwig (2), Adam Meszaros (3), Sebastian Nack, Jonas Nordt, Alexander Purrmann (4), Finn Siddique (3), Emmanouil Voukelatos und Till Wernz.

Männer 1: Sieg gegen den Tabellenführer

Unsere erste Mannschaft überraschte am Sonntag in der Jahnhalle mit einem 37:34 Sieg gegen den Tabellenführer von der HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstätten und das, obwohl die 27:36 Niederlage vom Donnerstag davor, bei der TGB Darmstadt nichts Gutes erahnen lies.

Das Ziel unserer Jungs vor den letzten drei Spielen (Darmstadt, Rüsselheim und Erfelden) war, vier Punkte und zwei davon gegen Erfelden zu holen Denn unter dieser Voraussetzung wäre die Aufstiegsrunde in der diesjährigen BOL, aufgrund des positiven direkten Vergleiches, erreichbar und wir hätten definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun.

Nach einer äußerst enttäuschenden Leistung in Darmstadt, mit einer verdienten 27:36 Niederlage gegen den Tabellennachbarn, schwand diese Erwartungshaltung auf ein Minimum.

Unsere Trainer verabschiedeten das Team in Darmstadt mit den prophezeienden Worten:

„Dann müssen wir die Punkte jetzt einfach gegen Rüsselsheim holen.“

Gesagt getan !

Rüsselsheim trat, auf dem Papier, in Top-Besetzung an. Die „Shooterbrüder“ Reinheimer waren genauso an Bord, wie Marcel Diehl und Matthias Hirsch.

Der Gast war zu Beginn das wachere Team und setzte sich, nach unserem 1:0 durch Justus Fröhlich, bis zum 9. Spielminute, gestützt auf eine anfänglich starke Torhüterleistung schnell mit 1:7 und 2:8 Toren ab. Sicherlich schwante den Zuschauern zu diesem Zeitpunkt nicht Gutes, aber unsere Jungs fanden danach ins Spiel. Zum einen hatten unser Angriff das Torhütergespann nun „gelesen“ und netzten nahezu schlafwandlerisch sicher ein, zum anderen legte Torhüter Nicolas Thamm plötzlich den Schalter um und zog den Gästen, ein ums andere Mal, „den Zahn“.

Weiter war unser schnelles Tempospiel in den richtigen Phasen, aber auch das diesmal sichere Passspiel, Garant dafür, dass der Druck auf den Tabellenführer stetig hoch gehalten wurde. Die Vorgaben (Kritikpunkte aus den letzten Partien) unseres Trainergespanns wurden umgesetzt. Es wurde ein schneller Ball im Angriff gespielt, die Spielzüge wurde bis zur Torchance zu Ende gespielt und der Abschluss mit überzeugtem Druck in die Tiefe Richtung Tor gesucht und gefunden.

In der 15. Spielminute lag der Tabellenführer noch mit 7:12 in Führung, ehe unsere stärkste Phase in der ersten Hälfte anbrach. Nahezu für den Rest der Partie spielten wir nun mit 7 Feldspielern, was die Gäste vor ungeahnte Probleme stellte. Rüsselsheim kam zudem  mit unserer Defensive nicht wirklich zurecht, Torhüter Thamm hielt weiter beständig gut, Finn Emmerich kompensierte zusammen mit Robin Kettler das Fehlen von Stammkreisläufer Benni Eschenauer in der Verteidigung. Nach vorne glänzte das gesamte Team, allen voran Tim Pfendler (4 Tore), Jonas Gäbler (7 Tore), Felix Nieter (3) und Justus Fröhlich (11 Tore). Auch Tizian Karb (5 Tore) fand wieder zu seiner gewohnten Treffsicherheit zurück, so dass das krankheitsbedingte Fehlen von Alex Kühr ebenfalls ausgeglichen werden konnte.

In der 20. Minute war es dann so weit. Jonas Gäbler erzielte den 12:12 Ausgleich und als Tizian Karb und Justus Fröhlich unser Team auf 14:12 in Führung brachten, tobte die, leider nur spärlich besetzte, Jahnhalle.

Bis zur Pause war es nun ein Spiel auf des Messers Schneide. Unsere Jungs setzten alles daran, den Gast in die Schranken zu weisen. Beim Stande von 19:20 für die Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Nach Wiederanpfiff egalisierte Tizian Karb zum 20:20 und, ganz wichtig, in der anschließenden Unterzahl parierte Jonas Hofmann einen 7-Meter-Strafwurf der Gäste, ehe wir auf 26:22 davonziehen konnten. Aber Rüsselsheim gab nicht auf und hatte beim Stand von 27:27, 28:28 und 30:30 wieder egalisiert. Eine Führung gelang den Gästen aber nicht mehr. Marco Schmitz und zweimal Justus Fröhlich stellen in der 54. Minute die 33:30 Führung her. Der Tabellenführer fightete aber weiter, doch als in der 58. Spielminute Nick Kühr beim 37:32 einen 5-Torevorsprung erzielte, entspannten sich auch unsere Trainer im Gefühl des sicheren Sieges.

Der Überraschungscoup gegen den aktuellen Primus der Liga, lässt uns nun unerwartet im „Endspiel um die Aufstiegsrunde“ am kommenden Sonntag gegen Erfelden die Chance, mit einem Sieg die Qualifikation hierfür zu schaffen.

Die Partie wird am 27.03.2022 um 18.00 Uhr in der Jahnhalle angepfiffen und hätte aufgrund der gezeigten Leistung und der Chance auf die Qualifikation für die Aufstiegsrunde der diesjährigen BOL-Saison, eine große Zahl an Zuschauern verdient. Vielleicht schaffen wir es so mit 8 Feldspielern gegen Erfelden auf der Platte zu stehen.

Gegen Rüsselsheim spielten:

Nicolas Thamm und Jonas Hofmann im Tor, Max Deißler (2), Finn Emmerich (1), Justus Fröhlich (11), Jonas Gäbler /7), Wim Größler (1), Lukas Heiler, Tizian Karb (5), Robin Kettler (1), Nick Kühr (1), Felix Nieter (3), Tim Pfendler (4) und Marco Schmitz (1).

!Spielverlegung der Damen!

Diesen Samstag findet kein Spiel der Damen in Lampertheim statt. Das Spiel der LoLas gegen Zwingenberg am Samstag, den 12.03.22 wird aufgrund von positiven Corona-Fällen leider verlegt.

Der Ersatztermin für die Begegnung steht noch nicht fest, dieser wird rechtzeitig bekanntgegeben!