Navigation

TVL wird unterstützt von

B-Jugend: Langeweile geht anders

Unsere B-Jugend war zu Gast beim Tabellennachbarn der HSG Fürth/Krumbach und das war schon Anlass genug auf ein spannendes Spiel zu hoffen. Es dauerte zu Anfang allerdings mehr als 5 Minuten bis die HSG zum ersten mal unseren Torwart Jonas Ebeling überwinden konnte, der heute eine tolle Leistung gezeigt hat und unseren Jungs von Beginn an den Rücken stärkte. Dann kam unser Angriff immer besser ins Spiel und konnte mit 3 Toren in Folge nach knapp 9 Minuten mit 1:3 in Führung gehen.

Dieser Vorsprung konnte im Laufe der ersten Halbzeit auf 4 Tore ausgebaut werden, so das man mit 8:12 in die Pause ging. Auch nach Beginn der 2. Halbzeit ging der Schlagabtausch so weiter, wie er in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Es wurde gekämpft, doch schaffte man es auf Grund vieler technischer Fehler nicht den Vorsprung auszubauen. Ganz im Gegenteil, man konnte von Glück sagen, dass die HSG viele Würfe nicht im Tor unterbringen konnte und unser Torwart weiterhin eine konstant gute Leistung zeigte. Wer nun glaubte, dass man eine 5 Tore Führung, die man sich in der 45. Minute erspielt hatte, sicher nach Hause bringen würde, wurde eines Besseren belehrt. Auf einmal kippte das Spiel und unsere Abwehr war vollkommen von der Rolle. Gleichzeitig witterte die HSG auf einmal die Chance mindestens einen oder sogar beide Punkte im Odenwald zu lassen.

So wurden die letzten 5 Minuten zur Zitterpartie. Nun lief bei der HSG alles und bei uns so gut wie nichts mehr und so kam es wie es kommen musste, der Gastgeber traf nach 49 Minuten und 19 Sekunden zum 24 zu 24 Ausgleich. Sofort zückte unser Trainer die grüne Karte, um den Jungs noch einmal letzte Anweisungen zu geben, wie man die 2 Punkte doch noch mit nach Lampertheim nehmen könnte. Und dann liefen die letzten Sekunden. Doch es gab kein Durchkommen mehr. Die Abwehr der HSG stand und so konnte ein Freiwurf, den man in den letzten Sekunden noch zugesprochen bekommen hatte, nur noch direkt ausgeführt werden. In der Halle wurde es absolut still. Die Abwehr formierte sich und der Schiedsrichter gab den Ball frei. Und dann wurde ausgeführt. Ein enorm fester und leicht abgefälschter Wurf ging wie in Zeitlupe über die Torlinie und der Jubel unserer Jungs war nicht mehr zu bremsen. Mit 24:25 konnte man das Spiel zu guter Letzt noch für uns entscheiden und somit beide Punkte mit nach Hause nehmen.

Es spielten Lukas Bach (13), Richard Goschala, Thomas Rohde (1), Janis Schmitt (4), Rene Kunkel (1), Nils Eberhardt (1), Till Wernz (1), David Barchfeld (2), Christoph Haßler (1), Hendrik Korb (1), Jonas Ebeling

A-Jugend verliert knapp in Mörfelden-Walldorf

Heute spielte unsere A-Jugend gegen die JSG Mörfelden/Walldorf.

Am Anfang der 1. Halbzeit konnten sich die Lampertheimer einen guten Vorsprung aufbauen. Doch nach einer Viertelstunde zogen die Gegner gleich. Bis zur Pause setzten die Gegner sich weiter ab, sodass es zur Halbzeit 9:12 für die JSG Mörfelden/Walldorf stand.

In der 2. Halbzeit verbesserten unsere Jungs sich und zogen in der 37. Minute wieder mit der JSG gleich. Doch wieder konnten die Mörfelden-Walldorfer einen Vorsprung aufbauen. Zwei rote Karten für Lampertheim brachte die A-Jugend nicht aus der Ruhe. In den letzten 10 Minuten schafften es die Lampertheimer, von 16:21 auf 20:21 zu verkürzen. Leider holten unsere Jungs mit diesem Endstand die 2 Punkte nicht Nachhause.

Trotz einer guten Verteidigung verwertete unsere A-Jugend klare Chancen im Angriff nicht optimal. Leider wurde auch der starke Kampfgeist am Ende nicht belohnt. Nach diesem intensiven Spiel belegt die A-Jugend den 3. Tabellenplatz.

Es spielten Lukas Bach (7), Paul Biedermann, Arne Jaedke (2), Maximilian Kuhn, Noah Ludwig (1), Adam Meszaros (2), Sebastian Nack (2), Jonas Nordt (1), Alexander Purrmann (4), Finn Siddique und Emmanouil Voukelatos (1).

Männer 1: Leistungskurve steigt an wieder

Nach 9 Spielen der einfachen Runde in der BOL belegt unsere Erste den 9ten Tabellenplatz. Nach einer starken Vorbereitung starteten unsere Jungs sehr optimistisch in die Runde. Allerdings setztes es bereits im ersten Spiel eine 22:25 Niederlage gegen die MSG Lorsch/Einhausen. Im zweiten Spiel unterlagen unsere Jungs gegen den Meisterschaftsmitfavoriten aus Crumstadt, behielten allerdings die Punkte am „grünen Tisch“, da der Gast einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hatte.

Den ersten spielerischen Sieg verbuchte unser Team in der dritten Partie gegen das aktuelle Tabellenschlusslicht von der SKV Mörfelden (36:27). Zwar war die Leistung nicht gut, aber die Punkte wurden auf der Habenseite verbucht.

In den folgenden drei Partien sank die Leistung kontinuierlich. Es setzte Niederlagen in Fürth/Krumbach (19:35), in Heppenheim (25:32) und in Bensheim (27:35). In allen drei Spielen war deutlich mehr machbar, als die Punktebilanz aussagt. In Bensheim und vor allem in Heppenheim wäre, bei „normaler Leistung auf der Platte“, durchaus auch Zählbares drin gewesen.

In der Partie gegen Arbeilgen, (Vorletzter gegen Drittletzter), schrillten bereits die Alarmglocken. Um nicht auf den vorletzten Platz abzurutschen, musste ein Sieg gegen gegen die SG her. Endlich funktionierte die Abwehr wieder etwas besser, was der Grundstein für den letztendlich verdienten 32:29 -Tore Sieg war. Leider blieb die Angriffsleistung auch in dieser Partie hinter den Erwartungen zurück.

Im folgenden Spiel gegen die favorisierte HSG Weschnitztal setzte sich der Aufwärtstrend fort. Zwar setzte es eine 26:35 Niederlage im Odenwald, aber es zeigte sich, dass in den kommenden Spielen wieder mit „Normalform im Team“ zu rechnen ist.

Nachdem die Partie gegen Erfelden coronabedingt ausfiel, hatten unsere Jungs 2 Wochen Zeit sich im Training auf das Angriffsspiel zu konzentrieren. Die einfache Formel für ein gutes Spiel gegen den bis dato Tabellenfünften aus Siedelsbrunn lautete, die Abwehrleistung der letzten Spiele zu konservieren und durch entsprechende Trainingseinheiten Struktur ins Angriffsspiel zu bekommen.

Unsere Jungs setzten, im Spiel gegen Siedelsbrunn, die Vorgaben des Trainergespanns um. Nach etwas nervösem Beginn übernahmen wir nach ca. 3 Minuten das Heft in der Partie und gaben die Führung nach dem 5:4 in der neunten Spielminute nicht mehr an. Unsere Abwehr hatten den Spielgestalter der Gäste durch gute Deckungsarbeit im Griff und die trainierten Abläufe im Spiel nach vorne zeigten Wirkung. Gut und schnell vorgetragene Angriffe führten immer wieder zum Erfolg.

Siedelsbrunn steckte aber nie auf und unser Team leistet sich immer wieder kleinere Auszeiten, so dass es nicht gelang sich längerfristig noch deutlicher als 4 bis 5 Tore abzusetzen. Bei einer unglücklichen Abwehrsituation musste dann noch „Oldie“ Benjamin Eschenauer verletzungsbedingt vom Platz. Aber auch dieser Verlust wurde durch die Mannschaft kompensiert, so dass am Spielende ein verdienter 32:27 Auswärtserfolg und der 9te Tabellenplatz stand.

Am kommenden Samstag empfangen unsere Jungs um 19 Uhr den SV Erbach in der Jahnhalle. Sicherlich ist der Gast favorisiert, aber wenn unser Team es schafft, das Momentum fortzusetzen, kann auch gegen den Tabellensechsten etwas Zählbares herausspringen und es für unser Team vielleicht doch noch in Richtung Aufstiegsrunde gehen.

In Wald-Michelbach gegen Siedelsbrunn spielten: Max Griesheimer und Nicolas Thamm im Tor, Max Deißler, Benjamin Eschenauer (6), Justus Fröhlich (7), Jonas Gäbler (3), Lukas Heiler (2), Tizian Karb (1), Alex Kühr (3), Felix Nieter (3) und Tim Pfendler (9).

FSG LoLa spielt in der Jahnhalle

Erinnerung:

Am Samstag, den 5.2.22 spielen die Damen der FSG LoLa um 17:00 Uhr gegen die HSG Fürth/Krumbach II in der Lampertheimer Jahnhalle!

Das Spiel findet für alle Beteiligten unter den bekannten 2G-Plus-Regeln statt. In der Halle besteht eine Maskenpflicht.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

A-Jugend: Geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Sieg

Am Ende kam ein deutliches 35:26 für unsere Jungs zustande, dass sich so klar allerdings nicht von Anfang an abgezeichnet hat. Das erste Drittel der Spielzeit war sehr ausgeglichen und durch Unsicherheit und leichte Fehler im Angriff gezeichnet. So musste man bis zur 10. Minute warten um das erste mal in Führung zu gehen. Dann allerdings hatten sich unsere Jungs eingestellt und Abwehr und Angriff kamen immer besser ins Spiel. Vor allem die rechte Angriffsseite der Mannschaft aus Darmstadt, die uns anfänglich Probleme bereitet hatte, bekam man deutlich besser in den Griff und das eigene Spiel wurde ball- und treffsicherer. So konnte man mit einem 5 Tore Vorsprung (19:14) in die Halbzeitpause gehen.

Auch in der zweiten Hälfte begannen die Jungs da, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Konsequent wurde die Führung ausgebaut und so hatte man sich nach 45 Minuten einen komfortablen und hoch verdienten 9 Tore Vorsprung von 28:19 erspielt. Diesen Vorsprung gab man bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand, sodass es nach dem Schlusspfiff 35:26 stand.

Es spielten: Paul Biedermann, Alexander Purrmann (9), Noah Ludwig (1), Arne Jaedke, Lukas Bach (12), Silas Litters (4), Adam Meszaros (1), Maximilian Kuhn (4), Emmanouil Voukelatos  (1), Jonas Nordt (3)

1. Männer spielen gegen Arheilgen

Am Donnerstag, 20.01.2022, spielen unsere 1. Männer in der Jahnhalle gegen den SG Arheilgen um 20 Uhr.  Das Spiel findet für alle Beteiligten unter den bekannten 2GPlus-Regeln statt. Wir hoffen auf Eure Unterstützung!

Neujahrsgruß von eurer Abteilungsleitung!

Frohes neues Jahr, viel Erfolg und gute Gesundheit wünscht euch eure Abteilungsleitung! 

Zum Jahresanfang wollen wir euch einen kleinen Überblick geben, was in der zweiten Hälfte des letzten Jahres in unserer Abteilung angestoßen wurde und wo wir noch dringend Unterstützung benötigen! 

Beginnen wir also mal 😉 

Wir haben Unterstützung gefunden in den Bereichen: 

Schiedsrichter:  

Sebi Hedderich verwaltet zusammen mit Klaus Bernshausen unsere Schiedsrichter und unsere neuen Jungschiedsrichter! Mit Paul Biedermann, Arne Jaedke und Jannik Reiber konnten wir gleich 3 neue Schiedsrichteranwärter finden. Natürlich freuen wir uns weiterhin über Interessenten, egal ob aus der Jugend, den Aktiven oder generell aus der Abteilung!  

Vielen Dank hierbei auch an die Paten der Jungschiedsrichter, die diese betreuen! 

Sponsoring: 

Es konnten bereits einige neue Sponsoren gefunden werden. Dennoch bleiben wir hier weiterhin dran und unter der Leitung von Kurt Poppek gibt es immer weiter Fortschritte. Dringend könnten wir hier noch Unterstützung bei dem Ansprechen neuer Sponsoren, aber dann auch bei der Verwaltung bestehender Sponsoren gebrauchen! 

Öffentlichkeitsarbeit: 

Auch hier hat sich ein Team gebildet. Jugendspieler, Aktive (Damen und Herrenmannschaft) sowie Trainer und Eltern schreiben hier immer wieder Berichte für App, Homepage und Instagram. Was wir hier noch dringend benötigen, ist eine Person, die sich vor allem um die Presse kümmert und diese regelmäßig mit Informationen versorgt. 

Abteilungskollektion: 

Seit Ende 2021 haben wir uns auf eine neue Kollektion vom Hersteller Hummel geeinigt. Hier kann per Sammelbestellung bei unserem Sponsor Engelhorn Sports einmal im Monat bestellt werden. Auch hierbei hat sich jemand gefunden, der sich zukünftig um die Abwicklung der Bestellungen kümmert! 

Ebenfalls noch zu erwähnen sind die seit Dezember 2021 erhältlichen Gutscheine für unsere Kollektion! 

Wobei brauchen wir noch eure Unterstützung: 

Eventmanagement: 

Als besonderes Highlight gab es im September 2021 die Kerwe auf unserem Vereinsgelände, dabei haben wir festgestellt, dass es vorteilhaft ist ein Orga-Team zu haben, welches sich darum kümmert. Hierbei gibt es bereits interessierte Abteilungsmitglieder, die unter anderem auch die Kerwe so erfolgreich organisiert hatten, und sich weiterhin beteiligen wollen. Es würde uns aber sehr freuen, wenn wir da weitere Unterstützung bekommen würden! 

Projekt Schule/Kindergarten und Verein: 

Generell gilt es dabei den Handballsport den Kindern aus den Schulen und den Kindergärten näher zu bringen. Die Kinder aber auch die Eltern sollen Interesse an unserem Verein und dem Handballsport bekommen. Dafür hätten wir gerne ein Team, welches regelmäßig Kontakt zu den Schulen/Kindergärten hält, eventuell AGs ausrichtet und Elternabende besucht.  

Aktuell haben wir lediglich eine Kooperation mit der Goetheschule, viele andere könnten folgen, wenn wir da aktiver werden können! Falls dort Interesse besteht, sprecht bitte Gero Nieter (Projektleitung) direkt an! 

Heimspielverkauf: 

Nach vielen Jahren tatkräftiger Arbeit für unsere Abteilung hat sich im Jahr 2021 leider unser Verkaufsteam stark reduziert! In diesem Sinne noch einmal vielen herzlichen Dank! Ihr habt jahrelang wunderbare Arbeit geleistet! 

Um auch weiterhin Einnahmen generieren zu können, während der Heimspiele der ersten Herrenmannschaft, brauchen wir hier dringend Unterstützung von euch. 

Danksagungen:

Generell möchten wir uns bedanken bei dem Förderverein Handball! Die Zusammenarbeit mit euch hat im letzten Jahr wirklich super geklappt und ihr ermöglicht uns sehr viele Dinge, unterstützt uns bei Events und fördert damit erheblich den Zusammenhalt der Abteilung! 

Ebenfalls ein großes Dankeschön an alle Trainerinnen und Trainer! Ihr macht Alle einen großartigen Job und ohne euch gäbe es für unsere Abteilung keine Zukunft! Hierbei ist es auch wichtig zu erwähnen, dass wir wie jedes Jahr auch gerne neue Trainerinnen und Trainer in unserem Team begrüßen wollen! 

Bedanken möchten wir uns auch bei all den Helfern die wir bei Projekten wie Kerwe oder Rasenplatz hatten. Generell ist uns jeder, der bereit ist ein wenig zu helfen unfassbar wichtig, denn nur so läuft unsere Abteilung weiterhin!  

Zum Abschluss ein kleiner Event Jahresplan! 

April/Mai: Tanz in den Mai (Idee) 

Juni/Juli: Familientag 

September: Kerwe 

Dezember: Weihnachtsfeier 

Derzeit müssen wir bei diesen Events aktuell von genauen Daten absehen, da wir a) noch kein festes Orga-Team haben und b) wir noch nicht wissen, wie es mit der Pandemie weitergeht! 

Eure Abteilungsleitung hat aber eine Menge Ideen und wir hoffen, dass wir euch dieses Jahr gut unterhalten können und endlich auch wieder öfter miteinander das ein oder andere Event erleben dürfen! 

Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche Restsaison! 

Vielen Dank nochmals an alle Helferinnen und Helfer! 

Wenn wir weiterhin so vorankommen, dann kann 2022 ein tolles Jahr werden! 

Frohes Neues wünscht euch 

Eure Abteilungsleitung 

Dirk Keller, Kurt Poppek, Gero Nieter und Michael Walzel 

Frohe Weihnachten!!

Frohe Weihnachten und ein entspanntes Weihnachtsfest liebe Handballfreunde. 

Wir wünschen euch besinnliche Feiertage und eine schöne Zeit mit eurer Familie und euren Freunde! 

Eure Abteilungsleitung! 

Spiele am Wochenende fallen leider aus

A-Jugend: Stark erkämpftes Unentschieden

Am Sonntag hatten unsere Jungs den TV Groß-Rohrheim zu Gast, der seine beiden ersten Spiele deutlich gewann. Das Spiel begann mit einem Auftakt nach Maß. Durch eine solide Deckungsleistung und treffsichere Abschlüsse im Angriff, stand es nach15 Minuten 7:2.

Leider schlichen sich dann einige leichte Fehler ein und der Gegner kam immer besser ins Spiel, so dass es zu Ende der 1. Halbzeit nur noch 13:11 stand.

Direkt nach Anpfiff der 2. Halbzeit konnte man sich durch ein konzentriertes Spiel und einen starken Angriff noch einmal mit 16:11 absetzen. Doch die Mannschaft von Groß-Rohrheim legte nach und unsere Abwehr geriet immer mehr ins Wanken. So stand es nach 45 Minuten 19:19. Aber so leicht gab die Mannschaft unter Trainer Gero Nieter nicht auf. Eine starke kämpferische Leistung, so wie eine gehaltener 7m in der 57 Minute und ein 5 Sekunden vor Schluss erzielter Ausgleich führten zum hoch verdienten 22:22 Endergebnis.

Es spielten: Paul Biedermann, Alexander Purrmann (4), Noah Ludwig, Arne Jaedke, Emmanouil Voukelatos  (2), Adam Meszaros (4), Finn Siddique, Maximilian Kuhn (5), Jonas Nordt, Sebastian Nack, Lukas Bach (7)