Navigation
Termine

Juni 2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Saisonheft
TVL wird unterstützt von

Aktuell

Wir besorgen das !!!

Wir möchten in der aktuellen Situation der Risikogruppe (ältere Menschen, Menschen mit entsprechender Vorerkrankung oder geschwächtem Immunsystem) die Möglichkeit geben auf Einkäufe etc. verzichten zu können und bieten hierbei unsere Hilfe an.

Ab sofort können sich Mitglieder der Risikogruppe von Montag bis Freitag (9-16 Uhr) unter 06206-5803421 bei uns melden und ihren Einkauf oder ihre Besorgung aufgeben. Außerhalb der genannten Zeit ist ein Anrufbeantworter geschaltet (bitte nur Name und Rufnummer aufsprechen ,wir rufen zurück)

Vereinsmitglieder, die unser Besorger-Team unterstützen möchten, können sich gerne auch unter der genannten Telefonnummer oder unter email hidden; JavaScript is required melden.

#staytogether

Saison 2019/20 beendet !

Liebe Lampertheimer Handballgemeinde,

wie der Hessische Handball Verband am Abend mitteilt wird der Spielbetrieb zum Freitag, den 13.03.2020 ab 12:00 Uhr für alle Klassen und auf allen Ebenen des HHV eingestellt und damit die Spielrunde 2019/20 für beendet erklärt.

https://www.hessen-handball.de/news-reader-v1/hinweise-coronavirus.html

Die Abteilungsleitung hat daraufhin entschieden den Trainingsbetrieb aller Mannschaften bzw. Trainingsgruppen bis mindestens Ende kommender Woche, also einschließlich Sonntag, 22.03., komplett auszusetzen.

Bleibt gesund !!!

TVL Handball Weihnachtsmarkt

E-Jugend spielt Unentschieden gegen Egelsbach

Die Rollen beim Aufeinandertreffen der E-Jugend Handballer des TV Lampertheim und der SG Egelsbach II am vergangenen Sonntag in der Jahnhalle schienen klar verteilt. Während die Spargelstädter mit vier Siegen aus den ersten fünf Spielen auf einen fast perfekten Start in die Saison der Bezirksliga C1 zurückblicken konnten, hatten die Gäste aus Egelsbach bisher alle Spiele verloren. Vielleicht ging mancher Spieler daher von einer klaren Sache aus.

Nach überraschend zähem Beginn mit vielen technischen Fehlern fiel das erste Tor für die Lampertheimer erst nach knapp acht Minuten. In der Folge nahm das Spiel den erwarteten Verlauf. Die Spargelstädter erspielten sich, betreut von ihrem Trainerteam Michael Walzel, Boris Diehl und Kei van den Heuvel, in der ersten Halbzeit einen komfortablen Vorsprung. Besonders gegen Simon Hartnagel, der wiederholt zum Torerfolg kam, fand die Abwehr der Egelsbacher kein Mittel.

Welche Worte Sabine Müller, die Trainerin der Gäste, in der Halbzeitpause fand, ist nicht bekannt. Ihr Team zeigte sich in der zweiten Halbzeit aber wie ausgewechselt. In den ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff nutzten die Gäste das unkonzentrierte Auftreten der Hausherren zu einer nicht für möglich gehaltenen Aufholjagd. Unter der lautstarken Anfeuerung ihrer mitgereisten Fans begannen die Egelsbacher an ihre Chance zu glauben und kämpften sich zurück ins Spiel. Die handballerisch überlegenen Lampertheimer zeigten sich beeindruckt und sahen ihre einst komfortable Führung vier Minuten vor Spielende auf ein Tor geschrumpft. In einer dramatischen Schlussphase gelang es den Egelsbachern Sekunden vor Schluss den frenetisch gefeierten Treffer zum erstmaligen Gleichstand zu erzielen. Dabei blieb es.

Das letztlich verdiente Unentschieden fühlte sich für die sichtlich frustrierten Lampertheimer wie eine Niederlage an. Dennoch bleibt die lehrreiche Erfahrung, fortan keinen Gegner mehr zu unterschätzen.

Es spielten: Annabelle Buschbacher, Bastian Bronnert, Ben Walzel, Henrik Beth, Henrik Stiller, Kimi van den Heuvel, Lias Beckenbach, Luca Andel, Mika Diehl, Nikolas Schmidt, Philip Neider, Robin Schollmeier, Sebastian Störmer, Simon Hartnagel

E Jugend zurück in der Erfolgsspur

Büttelborn. Die Ausgangslage vor dem Gastspiel der E-Jugend Handballer des TV Lampertheim am vergangenen Samstag beim TV Büttelborn ließ ein spannendes Spiel erwarten. Beide Teams hatten sich in den ersten Spielen der Saison im oberen Bereich der Tabelle der Bezirksliga C1 festgesetzt. Das direkte Duell konnte daher als Wegweiser für beide Mannschaften dienen, ob ein Verbleib in der Spitzengruppe zu erwarten sei.

In der ersten Halbzeit lieferten sich denn auch beide Mannschaften ein Kräftemessen auf Augenhöhe. Zwar schlichen sich immer wieder technische Unsauberkeiten in das Angriffsspiel beider Teams, doch kompensierten sie diese mit enormem kämpferischem Einsatz. Die Spargelstädter übernahmen früh die Führung und konnten den leichten Vorteil mit in die Halbzeitpause nehmen.

Nach dem Wiederanpfiff in der gut besuchten Sporthalle Georgenstraße verschoben sich dann jedoch die Kräfteverhältnisse klar zu Gunsten der Lampertheimer. Während hinten eine konsequente Abwehrleistung die Büttelborner ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte, zeigten die Spargelstädter nun auch im Angriff ihre Qualität. Bastian Bronnert enteilte ein ums andere Mal flink seinem Gegenspieler. Seine Teamkameraden krönten mehrere schöne Spielzüge mit erfolgreichen Torabschlüssen. So gelang es den Lampertheimern sich früh in der zweiten Hälfte so weit abzusetzen, dass auch eine Schwächephase kurz vor dem Ende der Spielzeit den verdienten Erfolg nicht mehr gefährden konnte. 

Das Lampertheim Trainerteam Michael Walzel, Boris Diehl und Kei van den Heuvel zeigte sich denn auch nach dem Abpfiff hochzufrieden. Insbesondere die geschlossene Teamleistung sei hervorzuheben und böte Anlass optimistisch auf die kommenden Aufgaben zu blicken.

Es spielten: Annabelle Buschbacher, Bastian Bronnert, Ben Walzel, Henrik Beth, Henrik Stiller, Kimi van den Heuvel, Lias Beckenbach, Luca Andel, Mika Diehl, Nikolas Schmidt, Philip Neider, Robin Schollmeier, Sebastian Störmer, Simon Hartnagel

FSG LoLa und Herren 2 gewinnen, Herren 1 patzt bevor der Derby-Herbst beginnt

Am vergangenen Wochenende gingen die Emotionen beim TVLHandball, leider, in beide Richtungen. Während die FSG LoLa ihren ersten Sieg gegen die ESG Erfelden (22:18) feierte, und unsere zweite Mannschaft die dritte Garde der HSG Rüsselheim/Bauschheim/Königstätten dominierte und deutlich mit 38:21 gewann, verloren die Jungs der Ersten gegen die HSG Rüsselheim/Bauschheim/Königstätten ihr erstes Spiel in der aktuellen Spielzeit mit 28:33.

Hier geht es zu den Berichten des Südhessen Morgen -> Herren 1 / Herren 2 / FSG LoLa

Allerdings soll das nur ein einmaliger Ausrutscher bleiben und wir gehen volle Attacke in den “Derby-Herbst”. Bereits morgen, Freitag, gastiert die Herren 1 in Heppenheim. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr in der Nibelungenhalle.

Zum Vorbericht des Echos geht es hier.

Wir hoffen auf viele Lampertheimer Fans in Heppenheim die, die Jungs lautstark unterstützen.

Ein weiteres Top-Spiel findet dann am Sonntag, 18:00 Uhr, in Groß Bieberau statt. Hier gastiert unsere Herren 2 (2.) beim derzeiteigen Tabellenführer der Bezirkliga B, der HSG Bieberau-Modau III.

Die mA Jugend geht am Sonntag, 16:00 Uhr, in Büttelborn auf  Punktejagd und bereits am Samstag, 13:30 Uhr in der Jahnhalle, steht für unsere E Jugend (2.) das Derby gegen die HSG Ried Handball (3.) an.

Allen Mannschaften viel Erfolg !!!   

3 Punkte Ausbeute am Auswärts-Wochenende

Am vergangenen Wochenende waren alle unsere Younster-Teams aufgrund der Herbstferien spielfrei.
Die Senioren Teams hingegen gingen alle in fremden Hallen auf Punkte-Jagd.

Dabei konnte die Herren 1 beide Zähler einfahren und gewann bei der ESG Erfelden klar mit 25:16. Die Reserve-Teams beider Vereine trennten sich unentschieden 27:27.
Die FSG LoLa verlor leider knapp in Büttelborn 11:13.

Die Berichte des Südhessen Morgen findet ihr hier -> Herren 1 / Herren 2 / FSG LoLa

We want you !


Liebe TVL Handball Gemeinde,

wir möchten unsere Organisationsstruktur weiter ausbauen um die vielen Vorgänge, die es in einer so großen Abteilung gibt, noch effizienter zu bewältigen. 
Daher sind wir auf der Suche nach weiteren engagierten Mitarbeitern.

Ob als Presse- oder Social-Media Manager die Öffentlichkeitsarbeit weiter voran zu treiben oder im Team für Eventmanagement die Weihnachtsfeier oder das Sommerfest zu planen, um nur zwei Beispiele zu nennen. 
Wir haben einige Bereiche, bei denen wir uns tatkräftige Unterstützung wünschen würden.

Und hier ist JEDER angesprochen bzw. herzlich willkommen … egal ob aktiver SpielerInn oder Eltern oder Großeltern oder oder oder ….

Daher möchten wir euch am Mittwoch, den 16.10., um 19:30 Uhr in die ehemalige Kneipe der Jahnhalle einladen um einige “Stellen” vorstellen zu können bzw. gemeinsam mit euch weitere Ideen zu besprechen. 

WE❤️TVLHANDBALL

Vorab Infos bzw. Anregungen gerne an email hidden; JavaScript is required oder 0151-57539080

Am Wochenende war alles dabei

Am vergangen Wochenende begann nun auch für die FSG LoLa und unsere Herren 2 der Liga-Betrieb.
Die TVL Reserve setzte dabei direkt ein Ausrufezeichen und gewann gegen die Reserve der SG Egelsbach mit 41:21. Die FSG kam leider bei ihrem Debut, gegen den Titelaspirant VfL Heppenheim, ziemlich unter die Räder und verlor 11:29.

Unsere Herren 1 holte, sprichwörtlich in letzter Sekunde, noch einen Punkt gegen den starken Aufsteiger SKV Mörfelden (29:29) und die E Jugend fuhr ihren dritten Sieg im dritten Spiel bei der TG Eberstadt II ein (21:18).

Hier geht es zu den Berichten des Südhessen Morgen der Aktiven (Herren 1 / Herren 2 / FSG LoLa)

Der E-Jugend gelingt in Eberstadt der dritte Sieg in Folge

Die Lampertheimer ließen auch ohne einige Stammspieler nichts anbrennen und zeigten, dass alle eingesetzten Spieler Handball spielen können. Sie hatten von Anfang an das Spielgeschehen unter Kontrolle und konnten durch eine gute Defensivarbeit und ihr schnelles Umschaltspiel bereits in der ersten Halbzeit einen komfortablen Vorsprung erspielen.

Dabei sorgte im Angriff Simon Hartnagel, der immer wieder alleine auf den Ebsterstädter Torhüter zu laufen durfte, für die größten Sorgenfalten der Gegenspieler. Die Teams spielten den Regularien entsprechend in jeder Spielhälfte mit jeweils 3 Feldspielern (Spielform 2 x 3 gegen 3). In der zweiten Halbzeit erfolgte die Umstellung auf die herkömmliche Formation von 6 Feldspielern und einem Torwart auf das gesamte Spielfeld. Das Lampertheimer Trainerteam Michael Walzel, Boris Diehl und Kei van den Heuvel wechselte nun vermehrt, um dem gesamten Kader Einsatzzeiten zu ermöglichen. An der Dominanz ihrer Mannschaft änderte dies nichts. Nach kurzer Verschnaufpause zogen die Spargelstätter das Tempo wieder an und konnten ohne einmal in den Rückstand zu geraten einen ungefährdeten dritten Saisonsieg einfahren.
 
Es spielten: Annabelle Buschbacher, Ben Walzel, Henrik Beth, Henrik Stiller, Kimi van den Heuvel, Luca Andel, Philip Neider, Nik Beckenbach, Robin Schollmeier, Sebastian Störmer, Simon Hartnagel