Navigation
Sponsoren
Saisonheft
Finde uns auf Facebook
TVL wird unterstützt von

Trainerausbildung

Lehrgangsangebote

Die Trainer-Ausbildung im HHV gliedert sich in folgende Stufen:

 


Stufe 1
Kinderhandball-Trainer, 40 UE, Absolventen erhalten ein Teilnahme-Zertifikat

Stufe2
C-Trainer-Ausbildung, 120 UE, Absolventen erhalten die C-Trainer-Lizenz

  1. Teil Kinderhandball-Trainer in den Bezirken 40 UE
  2. Teil C-Trainer Grundausbildung in den Bezirken 40 UE
  3. Teil C-Trainer Prüfungslehrgang in Frankfurt 40 UE mit abschließender Prüfung

Stufe 3
B-Trainer-Ausbildung, 60 UE, Absolventen erhalten die B-Trainer-Lizenz 

Die Zielgruppen in den einzelnen Stufen der Trainerausbildung:

Der Kinderhandball-Trainer mit 40 UE bietet Einsteigern und Jugendtrainern von Minis bis einschließlich E-Jugendlichen eine Vermittlung der grundlegenden Kompetenzen im Bereich Handball. In dieser Basisausbildung werden wichtige theoretische Inhalte und praktische Erkenntnisse vermittelt, die den Teilnehmern Lust auf Mehr machen sollen.

 

Der Kinderhandball-Trainer schließt mit dem Zertifikat „Kinderhandball-Trainer“ ab. Dieses Zertifikat, welches als Vorstufe für die C-Lizenz dient, wird zwei Jahre auf die ggf. anschließende C-Trainer Ausbildung angerechnet. Die Kinderhandball-Trainer-Ausbildung findet jährlich einmal in jedem Bezirk an Wochenendterminen statt. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Inhalte des Kinderhandball-Trainers:

  • Struktur im Kinder- und Jugendhandball
  • Die Entwicklung der Kinder heute
  • Aufsichtspflicht
  • Minihandball / Heidelberger Ballschule / Spielfeste
  • Motorische Vielseitigkeitsschulung
  • Spielfähigkeit entwickeln
  • Techniken erlernen (Prellen, Fangen&Passen, Werfen)
  • Spielen mit offensiver Abwehr (Manndeckung)

Zulassungsvoraussetzungen: Mitgliedschaft in einem Verein des DOSB, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, fristgerechte Anmeldung

nach oben

Die C-Trainer Ausbildung mit insgesamt 120 UE richtet sich vorrangig an Jugendtrainer im Grundlagen- und Vereinstrainer im unteren Leistungsbereich. Hier steht die Vermittlung weiterführender Inhalte im Vordergrund. Die Ausbildung gliedert sich in drei Phasen und schließt mit der Prüfung und dem Erwerb der C-Trainer Lizenz ab.

 

  1. Kinderhandball-Trainer (40 UE)
  2. C-Trainer Grundausbildung im Bezirk (40 UE)
  3. C-Trainer Prüfungslehrgang in Frankfurt (40 UE)

 

Der zweite Teil (C-Trainer Grundausbildung) findet dezentral an Wochenendterminen in den Bezirken statt. Die genauen Termine und Orte entnehmen Sie bitte der Ausschreibung. Es ist nur möglich sich für den dritten Teil (C-Trainer Prüfungslehrgang) anzumelden, wenn der Kinderhandball-Trainer und die C-Trainer Grundausbildung abgeschlossen wurde. Der zeitliche Abstand zwischen dem zweiten und dritten Abschnitt darf im Höchstfall zwei Jahre betragen. Ist der zeitliche Abstand größer, muss der zweite Abschnitt wiederholt werden.

Inhalte der C-Trainer Ausbildung:

  • Regelkunde
  • Coaching
  • TW-Training
  • Abwehrtraining (Übergang von der Mann- zur Raumdeckung, 1:5-Abwehr, 3:2:1-Abwehr)
  • Individuelles Angriffstraining (Positionsspezifik Rückraum, Kreis, Außen)
  • Kooperatives Spiel, Grundspiele
  • Tempospiel
  • Satzungsfragen
  • Athletiktraining im Jugendbereich, Trainingslehre
  • Schule und Verein

Zulassungsvoraussetzungen: Vollendung des 16. Lebensjahres zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns und zum Zeitpunkt der Prüfung Vollendung des 18. Lebensjahres, Mitgliedschaft in einem Verein des DOSB, Nachweis einer Erste-Hilfe Ausbildung (16 Std.), die nicht älter als zwei Jahre sein darf (muss spätestens für die Lizenzausstellung vorliegen), ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, fristgerechte Anmeldung

nach oben

In der B-Trainer Ausbildung stehen Jugendtrainer im Aufbautraining oder im Bereich des Leistungssports und der Talentförderung im Vordergrund. Auch Vereinstrainer, die sich im mittleren Leistungsbereich bewegen, sollen mit der Ausbildung angesprochen werden. Die B-Trainer Ausbildung findet einmal jährlich zentral in Frankfurt statt und schließt mit der Prüfung und dem Erwerb der B-Lizenz ab.

 

Zulassungsvoraussetzungen: Vollendung des 21. Lebensjahres, Mitgliedschaft in einem Verein des DOSB, zweijähriger Besitz einer gültigen C-Lizenz, Nachweis einer zweijährigen Tätigkeit als Trainer im Verein nach Erwerb der C-Lizenz, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, fristgerechte Anmeldung

Hinweis: Wir erwarten von den Bewerbern eine Trainertätigkeit im leistungsorientierten Jugendbereich (Oberliga) oder im mittleren Leistungsbereich der Aktiven (Landes-/Oberliga). Außerdem wird eine Hospitation bei Vereinen, die min. in der höchsten Spielklasse des HHV spielen, bei Jugendmannschaften, die in der Oberliga spielen, bei Auswahllehrgängen oder bei Stützpunktmaßnahmen im Bereich der HHV-Talentförderung, empfohlen.

Wir behalten uns vor, unter den Interessenten eine Auswahl zu treffen. Interessierte Trainer setzen sich bitte vor der Anmeldung mit den Ansprechpartnern des HHV in Verbindung.

nach oben

Lizenzverlängerung

Die Trainerlizenzen sind nach dem Erwerb jeweils für vier Jahre (C-Lizenz) bzw. drei Jahre (B-Lizenz) gültig. Um die Gültigkeit einer Trainer-Lizenz zu verlängern, ist die Teilnahme an einer vom HHV anerkannten Fortbildungsveranstaltung vor Ablauf der Gültigkeit verpflichtend. Für die Lizenzverlängerung ist der Lizenzinhaber selbst verantwortlich. Die C-Trainer Lizenz kann mit 8 UE um zwei Jahre oder mit 16 UE um vier Jahre verlängert werden. B-Lizenz Inhaber müssen eine Veranstaltung mit 16 UE besuchen, um die Lizenz um drei Jahre zu verlängern. Bitte beachten Sie, dass eine Aufteilung der Fortbildungsveranstaltung in z.B. zwei Mal 4 UE nicht als Verlängerungsmaßnahme akzeptiert wird.

Wird die fristgerechte Verlängerung versäumt, so ruht die Lizenz nach Ablauf des Gültigkeitsdatums für maximal zwei Jahre. In dieser Zeit ist der Lizenzinhaber nicht mehr zuschußberechtigt. Eine ruhende Lizenz kann innerhalb von zwei Jahren nach Ablauf der Gültigkeit durch die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung erneuert werden. Wird auch die Ruhefrist überschritten, so verfällt die Lizenz und ein Wiedererwerb wird erforderlich.

Die Fortbildungsveranstaltungen sollen sportartspezifisch durchgeführt werden und müssen vom HHV als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt sein. Bei Rückfragen zu der Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen setzen Sie sich bitte mit den Ansprechpartnern des HHV in Verbindung.

Ansprechpartner für die Aus- und Fortbildung im HHV für Sie sind:

Judith Marx – Landestrainerin weiblich, Tel. 069/6789-463 oder email hidden; JavaScript is required

Matthias Perl – Landestrainer männlich, Tel. 069/6789-302 oder email hidden; JavaScript is required