Navigation
Termine

Januar 2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Saisonheft
TVL wird unterstützt von

Handballer im Schnee im Bregenzer Wald

Im Rahmen der diesjährigen Ski-Freizeit waren wir mit 58 Personen, darunter 32 Kinder und Jugendliche unserer Abteilung,  vom 25. bis 27. März in Mellau im Bregenzer Wald in Österreich zu Gast.

Neben vielen Pistenkilometern kam auch das Gesellige, ob an der Skiihütte, im Gästehaus Lehner oder im “Stadl” nicht zu kurz. Das Wetter spielte super mit, kaum eine Wolke am Himmel und erst als wir am Sonntag gegen 15.30 Uhr die Heimreise antraten, begann der Himmel etwas zu weinen.

Hier geht es zur Bildergalerie.

Am Freitag morgen ging es um 4.45 Uhr vom Lampertheimer Bahnhof aus los. Auch wenn die frühe Uhrzeit dem ein oder anderen anzumerken war, kamen wir, nach einem von Fritz Strubel und Markus Klincke am “Allgäuer Tor” servierten Fleischkäse-Brötchen um 9.30 Uhr in Mellau an. Bereits um 11 Uhr machten auch die letzten bereits die Pisten des Skigebietes, nebst den dazu gehörenden Ski-Hütten unsicher. Das Wetter war traumhaft, so dass sich auch sehr schnell der erste “Fratzen-Alarm” einstellte (gelle Markus). 

Nach dem letzten Einkehrschwung trafen wir uns dann zur Zimmerverteilung in unserem Gästehaus. Nach dem üppigen und sehr leckeren Abendessen waren es dann der Kicker, die Tischtennisplatte oder einfach nur das gesellig Beisammensein beim Willi mit Frucht, was den Abend ausklingen lies.

Nach dem Frühstück am zweiten Tag schwangen wir uns wieder bei sehr guten Wetterbedingungen auf die Bretter. Ob im Snow-Fun-Park von Damüls oder im Ski-Tunnel von Mellau, der Speed-Strecke oder der einfachen Familien-Abfahrt für jeden von uns, vom Heitzer bis zum Apres-Skifahrer, war etwas dabei.

Selbstredend, dass die Wiener Schnitzel mit Pommes und Salat am zweiten Abend kaum ausreichten, um die hungrigen Münder zu stopfen. Das Fußball-Länderspiel und die ein oder andere Skat-Runde standen nun auf dem Programm und liesen die Zeit wie nichts vergehen. Natürlich wurde auch die Nachricht vom Sieg unserer Ersten Mannschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga entsprechend gewürdigt und begossen. Der ein oder andere rieb sich dann auch verwundert die Augen, als er eine Stunde nach dem zu Bett gehen, bereits wieder zum Frühstück geweckt wurde.

Auch der letzte Tag wurde von uns von 9 Uhr bis 15.00 Uhr auf der Piste genutzt, ehe wir uns, nahezu alle gesund und munter (das ein oder andere Knie bzw. der ein oder andere Rücken machten hier eine Ausnahme) , auf die Rückfahrt nach Lampertheim machten.

Alles in allem verbrachten wir ein super Wochenende im Bregenzer Wald in Österreich.

Einen besonderen Dank an dieser Stelle an den Organisator Fritz Strubel, der zusammen mit seinen beiden Adjudanten den “Klinkonen” hierfür verantwortlich zeichnete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.