Navigation

TVL wird unterstützt von

Männer 1: Erster Sieg – 4 Punkte

Unsere erste Mannschaft besiegte am Sonntag in einem erneut guten und spannenden Spiel in der Jahnhalle die SKV Mörfelden mit 36:27 (14:11) Toren und springt, nachdem die verloren geglaubten Punkte aus dem Crumstadt-Spiel der Vorwoche, am „grünen Tisch“ unseren Jungs zugeschrieben wurden, mit nunmehr 4:2 Punkten auf den 5ten Tabellenplatz der BOL.

Am Samstag schlug zunächst die Nachricht, dass die ESG Crumstadt/Goddelau in den ersten beiden Rundenspielen zwei nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt hat und unsere Jungs somit 2 Punkte am grünen Tisch zugesprochen bekamen, wie eine Bombe ein.

Nun galt es auch auf Platte, dieses Geschenk zu vergolden und gegen den Tabellenletzten zwei Punkte auch spielerisch einzufahren.

Voll motiviert, ob der Situation, war unser Team motiviert bis in die Haarspitzen und erspielt sich bis zu 5 Spielminute eine 3:0 Toreführung, ehe der Gast erstmals zum 3:1 verkürzen konnte. Es zeichnete sich bereits in dieser frühen Phase ab, dass wir die dominierende Mannschaft auf dem Spielfeld waren. Über 5:1, 8:3, 11:6 und 13:7 konnten wir uns bis zur 21 Spielminute deutlich absetzen. Besonders die im letzten Spiel weniger effektiven  Außen- und Kreisspieler erwischten diesmal einen Sahnetag mit einer unglaublichen Wurfquote. So trugen sich Rechtsaußen Alex Kühr 10mal und Linksaußen Justus Fröhlich 8mal in die Torschützenliste ein. Komplettiert wurde das Ergebnis aus dem Nahwurfbereich durch Benjamin Eschenauer der 7mal vom Kreis traf. Somit gingen 25 unserer insgesamt 36 Tore auf deren Konto.

Trotz dieser Überlegenheit, kam es in den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte wieder zu einem Bruch im Spielfluss. Nach einer 2 Minutenstrafe gegen unsere Jungs netzte der Goalgetter der Gäste, Philip Grundheber, 4mal in Folge zum 13:11, ehe Felix Nieter zum verdienten 14:11 Pausenstand traf.

Nach Wiederanpfiff galt es nun schnell wieder „in die Spur zu finden“, um unserer Dominanz keinen Abbruch zu tun. Leider war es der Gast, der beim 14:13 und 15:14 den Anschluss erzielen konnte. Doch entgegen den ersten beiden Partien, wo das Spiel jeweils kippte, rissen sich unsere Jungs am Riemen. Angeführt von den fast nach Belieben und vor allem variabel treffenden Alex Kühr und Justus Fröhlich blieben wir „am Ball“. Zwar erzielte Mörfelden in der 40ten Spielminute per Strafwurf nochmals den Anschluss zum 20:19, doch nun gestützt auf starke Torhüterparaden von Max Griesheimer und Nicolas Thamm konnten wir uns entscheidend absetzen und letztendlich auch verdient mit 36:27 gewinnen.

Über die gesamte Partie zeigten unsere Jungs eine starkes Abwehrverhalten und ließen sich auch von theatralischen Aktionen der Gäste nicht entmutigen, hielten weiterhin fair dagegen und legten damit den Grundstein für unser starkes Angriffsspiel. Die Forderungen unserer Trainer nach dem letzten Spiel mehr die Außen einzubinden setzte unser Team sensationell um und verdiente sich hiermit den zwischenzeitlich 5ten Tabellenplatz redlich.

Es spielten: Max Griesheimer und Nicolas Thamm im Tor, Justus Fröhlich (8), Tizian Karb, Benjamin Eschenauer (7), Robin Kettler, Wim Größler (1), Max Deißler (1), Tim Pfendler (1), Jonas Gäbler (3), Alex Kühr (10), Felix Nieter (4/2) und Lukas Heiler (1).

An den beiden kommenden Wochenende werden die Trauben nun wieder höher hängen. Zunächst steht am Samstag, den das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten der HSG Fürth/Krumbach auf dem Spielplan, ehe am 28.11.2021 in der Jahnhalle der aktuelle Tabellenführer von der HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königsstätten zu Gast sein wird.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist HP-Bericht-SM.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.