Navigation

TVL wird unterstützt von

Männer 1: Derby zum Saisonauftakt

Unsere erste Männermannschaft startet am kommenden Sonntag, den 31.10.2021 in die erste Saison nach der Corona-Zwangspause. Gegner im Derby ist die neu formierte MSG Lorsch/Einhausen, die von unserem Ex-Trainer Norbert Metzger betreut wird.

Unser Team muss die Abgänge von Michael Redig und Nico Glanzner verkraften. Berufsbedingt pausiert außerdem unser oberligaerfahrener Torhüter Lukas Kolligs ebenso wie Matthias Zielonka der,  ebenfalls aus beruflichen Gründen, nur sporadisch spielen kann. Kurz vor Rundenbeginn hat sich, nach vielversprechender Vorbereitung, auch noch Pascal Brenner von der Mannschaft verabschiedet.  

Diesen großen Umbruch müssen unsere Trainer Achim Schmied und Thorsten Jakob nun moderieren. Im Kader stehen: Max Griesheimer und Nicolas Thamm (Tor), Justus Fröhlich, Wim Größler, Finn Emmerich, Benni Eschenauer, Robin Kettler, Tobias Hedderich, Alex Kühr, Tizian Karb, Tim Pfendler, Max Deißler, Felix Nieter, Jonas Gäbler, Matthias Zielonka und Lukas Heiler.

Aufgrund der Pandemiesituation wird in der Bezirksoberliga bis Februar 2022 nur eine „einfache Runde“ gespielt. In der zweiten Phase der Saison von Mitte März bis Mitte Mai 2022 findet dann mit den ersten sieben Teams der Hinrunde eine verkürzte Aufstiegsrunde und mit den restlichen 7 Mannschaften eine Abstiegsrunde statt.

Ziel unseres Teams für die Runde ist es, mannschaftlich zusammen zu finden, einen schnellen und ideenreichen Handball zu spielen und möglichst sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren. Sollte dies gelingen, könnten wir uns in der Aufstiegsrunde auf die Weiterentwicklung konzentrieren ohne dass das Abstiegsgespenst im Nacken sitzt.

Gast am Sonntag um 18 Uhr in der Jahnhalle ist die MSG Lorsch/Einhausen. Stützen der Mannschaft sind die Routiniers Fabian Krieger und der Ex-Lampertheimer Marvin Mischler, die an guten Tagen gemeinsam für mehr als 20 Tore verantwortlich zeichnen können. Außerdem wird sich Norbert Metzger sich das ein oder andere einfallen lassen, um seinen Ex-Verein zu ärgern.

Für unsere Jungs gilt es, den Angriffsfluss des Gegners zu brechen und gleichzeitig auf deren individuellen Stärken im 1 gegen 1 und im Positionsspiel eine Antwort zu finden. Viel wichtiger ist für unsere Trainer jedoch, dass unser Team es schafft das eigene Spiel auf die Platte zu bringen, so dass sich der Gegner auf uns konzentrieren muss und nicht umgekehrt.

Im Vorspiel empfängt unsere zweite Mannschaft um 15.45 Uhr, ebenfalls in der Jahnhalle, die HSG Dornheim/Groß-Gerau.

Zuschauer in der Jahnhalle sind nach der 3-G-Regeln und unter Beachtung des Hygienekonzeptes für die Jahnhalle erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.