Navigation
Sponsoren
Saisonheft
Finde uns auf Facebook
TVL wird unterstützt von

mCJ: Bezirksoberliga verspielt

Unsere männliche C-Jugend verlor auch ihr zweites Qualifikationsspiel mit 13:16 (7:7) Toren gegen den TuS Griesheim II und muss alle Hoffnungen auf eine BOL-Qualifikation begraben.

Die Partie, so Trainer Thorsten Jakob, war vom Verlauf her mit dem ersten Spiel gegen die JSG Weschnitztal zu vergleichen. Im ersten Spieldrittel bestimmte unsere Mannschaft das Geschehen, legte in der Regel ein Tor vor und konnte sich bis 5 Minuten vor Halbzeit auf 3 Tore absetzen. Bis zur Halbzeit fehlte dann aber die nötige Konzentration und Konzentriertheit, so dass die Griesheimer noch auf 7:7 herankamen.

In der zweiten Hälfte hatten sich die Gäste auf unser Spiel eingestellt. Nick Kühr machte kaum noch einen Stich, die unkonzentrierte Abschlüsse nahmen zu und die Kondition beim ein oder anderen lies zu Wünschen übrig. In diese Phase wäre es gut gewesen, Alternativen im Rückraum zu haben, aber Markus Schmitt (Verletzung beim Aufwärmen) sowie Till Miksch und Jannik Reiber fehlten (aus privaten Gründen).

So war die Niederlage letztendlich für Griesheim verdient und unsere Mannschaft wird in der Saison lediglich in der BL ihr Visitenkarte abgeben können. „Schade“, so unser Trainer, „denn mehr gelernt, hätte unsere Jungs mit Sicherheit in der Bezirksoberliga und dass wir auf Augenhöhe sind, haben die knappen Quali-Spiele sowie die Vorbereitungsspiele bewiesen.

Gegen Griesheim spielten: Nick Kühr (7), Tim Schuster (5/2), Aaron Liffers (1), Lars-Hendrik Krämer, Aaron Zapata, Nico Greschner, Markus Schmidt, Tobias Hedderich, Tom Werle, Jannes Göbel und Ralph Hönninger im Tor.

mCJ: Bereits mit dem Rücken zur Wand

Nach der 20:22 Niederlage unserer männlichen C-Jugend gegen die JSG Weschnitztal, steht diese am kommenden Sonntag gegen den TuS Griesheim schon unter Zugzwang.

Nur mit zwei Siegen aus den restlichen beiden Spielen kann unserer C-Jugend die BOL-Qualifikation noch gelingen. Aufgrund des deutlichen Niederlage der SG Arheilgen gegen die JSG Weschnitztal (13:25) kommt der morgigen Partie ein richtungsweisender Charakter zu. Einen Sieg gegen den TuS Griesheim II morgen, kann in der abschließenden Partie, am Sonntag, den 14.06.2015 um 15:00 Uhr in der Jahnhalle gegen die SG Arheilgen, eventuell schon ein Unentschieden zur BOL-Qualifikation reichen.

Die Mannschaft trifft sich am Sonntag, den 07.06.2015 um 12:45 Uhr in der Jahnhalle. Das Spiel wird um 13.30 Uhr dort angepfiffen. Das Team freut sich auf rege und zahlreiche Unterstützung ihrer Fans.

Spiele am nächsten Wochenende

Spiel am 07.06.2015

Jugendqualifikation ist voll im Laufen

Unsere männlichen Jugendteams sind komplett unterschiedlich in die diesjährige BOL-Qualifikation gestartet.

Unsere D-Jugend hat sich, nach Siegen gegen die JSG Büttelborn (34:16) und die SG Egelsbach (26:21), bereits vor dem letzten Spiel gegen die ebenfalls doppelt siegreiche HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden für die BOL-Runde qualifiziert.

Die männliche C-Jugend unterlag mit 20:22 bei der JSG Weschnitztal und muss ihre beiden restlichen Spiele, am Sonntag gegen den TuS Griesheim II und eine Woche später gegen die SG Arheilgen deutlich gewinnen, um sich noch zu qualifizieren.

Unsere männliche B-Jugend hatte eine recht leiten Aufgalopp und siegte gegen die JSG Büttelborn II deutlich mit 25:13 und kann es, bereits am Sonntag mit einem Sieg in Roßdorf, der D-Jugend gleichtun und sich vor dem letzten Spiel gegen die TSV Pfungstadt, sicher für die BOL qualifizieren.

Spannend bis zum Schluss, bleibt es bei unserer männlichen A-Jugend. Trotz einer Niederlage gegen den TSV Pfungstadt und einem überraschenden Unentschieden gegen die favorisierte HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden, kann die Mannschaft, einen hohen Sieg in der dritten Partie gegen die JSG Lorsch/Einhausen vorausgesetzt, immer noch für die BOL qualifizieren.

 

Spiele am nächsten Wochenende

Spielplan 31.05.

mCJ: 20:22 Niederlage bei der JSG Weschnitztal

Nick KührUnsere männliche C-Jugend verlor ihr erstes BOL-Qualispiel gegen die JSG Weschnitztal mit 20:22 Toren denkbar knapp und steht nun, in Hinblick auf die Qualifikation, schon mit dem Rücken zur Wand.

Die Mannschaft um ihre Trainer Thorsten Jakob und Gero Nieter musste auf Tobias Hedderich (Urlaub) und Lars-Hendrik Krämer  (verletzt) verzichten. Trotzdem startete das Team gut in die Partie und war spielerisch, in einer in der ersten Hälfte immer engen Partie, zunächst auch besser als die Gastgeber. Bei Stande von 5:3, 7:5 und 9:7 und 10:8 Toren lag man mit zwei Toren in Front. Beim Stande von 10:10 wurden dann aber die Seiten gewechselt.

Nach Wiederanpfiff starteten die Odenwälder besser uns zogen mit 5 Toren in Folge auf 10:15 davon. Nach der Auszeit unserer Trainer kämpfte sich das Team aber zurück und war bei den Ständen 18:19, 19:20 und 20:21 wieder auf Schlagdistanz, konnte aber die Partie nicht mehr wenden und unterlag letztendlich unverdient mit 20:22 Toren.

Unser Bild (R. Reiber) zeigt Haupttorschütze Nick Kühr in Aktion.

„Es ist schon etwas unglücklich und ärgerlich, dass bei diesem Quali-Spiel ein  Schiedsrichter der Gastgeber gepfiffen, da der angesetzte Schiedsrichter sich kurzfristig abgemeldet hat. In den wichtigen Spielphasen, wie in der 1. Hälfte bei unseren 2-Tore Führungen und gegen Ende der Partie als wir einen 5 Tore Rückstand bis auf ein Tor wett gemacht hatten, standen immer wieder Entscheidungen zu Gunsten der Gastgeber, die zumindest fragwürdig waren. Außerdem mutet, bei vergleichbar offensiven Abwehrreihen, eine 7:0 Siebenmeterquote für die Gastgeber wegen „Abwehr durch den Raum“, doch schon etwas sonderbar zu“, so unser Trainer Thorsten Jakob.

In Weschnitztal standen im Team: Ralph Hönninger, Tim Schuster (5), Lars-Hendrik Krämer, Jannis Göbel, Till Miksch (1), Jannik Reiber (3/2), Markus Schmitt (2), Nick Kühr (7), Aaron Liffers (1), Nico Greschner (1), Aaron Zapata und Felix Herweh.

Hier geht es zur Bildergalerie des Spiels.

Jugendqualifikation zur BOL ist terminiert

Alles unsere männlichen Jugendteams (mit Ausnahme der E-Jugend, diese spielen Orientierungsturniere) starten ab dem kommenden Wochenende in der Qualifikation zu Bezirksoberliga.

Nachdem unsere B- und die A-Jugend sich nicht für die Ober-/Landesligaqualifizieren konnten gilt es nun für diese Mannschaften, aber auch für die beiden jüngeren Teams bis zum 21.06. in drei oder vier Qualifizierungsspielen alles abzurufen um sich für die BOL zu qualifizieren.

Sicher freuen sich unsere Jungs auf die Unterstützung ihrer Fans, deshalb folgen die Links zu den Terminplänen der Mannschaften für diese Qualifikationsrunde.

A-Jugend                              B-Jugend

C-Jugend                              D-Jugend

mBJ: Oberliga/Landesliga-Qualifikation verpasst

2015-05-03 Marc 1 (800x720)Beim Qualifikationsturnier für die Teilnahme an der hessenweiten Handball-Oberliga hatte die B-Jugend-Mannschaft des TV Lampertheim wenig zu melden. Alle drei Spiele gingen teilweise knapp, teilweise deutlich verloren. Das Team wird daher in den nächsten Wochen die Qualifikationsrunde für die Bezirksoberliga bestreiten.

Unser Bild (H. Kern) zeigt Marc Schäfer im Tor.

Am 3. Mai stand für die Jungen der B-Jugend des TV Lampertheim das Qualifikationsturnier für die Teilnahme an der landesweiten Handball-Oberliga an. Dabei kämpften sieben Mannschaften des Bezirks Darmstadt um die zwei freien Plätze. Die TVler verloren leider alle drei ihrer Spiele: gegen Pfungstadt (9:11) und Arheiligen (5:8) nur knapp, gegen Weiterstadt aber sehr deutlich (1:18). Weiterstadt und (aus der anderen Gruppe) Büttelborn haben sich für die hessenweite Liga qualifiziert. Für die Lampertheimer bedeuten die Niederlagen, dass sie nun in den Wochen bis zur Sommerpause versuchen werden, sich für die Bezirksoberliga zu qualifizieren.

Beim Qualifikationsturnier traten sieben Mannschaften des Bezirks Darmstadt gegeneinander an, um die zwei Teams zu bestimmen, die den Bezirk nächste Saison in den landesweiten Ligen vertreten werden. Die Lampertheimer B-Jugendlichen hatten es dabei in einer Vierergruppe mit den Teams aus Arheiligen, Weiterstadt/Braunshardt/Wörfelden und Pfungstadt zu tun; Spieldauer war jeweils 20 Minuten. In Darmstadt spielten: Marc Schäfer (Tor), Jonas Bielmeier, Justus Fröhlich, Jan Göbel, Wim Größler, Sebastian Hedderich, Jannik Jung, Nicolas Kern, Robin Kettler, Alex Kühr, Ian Knisley, Marcel Stumpf, und Niklas Schneider.

Diesen Beitrag weiterlesen »

mCJ: Testspiel gegen den SV Erbach

Unsere männliche C-Jugend spielt am Samstag, den 09.05.2015 um 15.00 Uhr ihr drittes Vorbereitungsspiel gegen den SV Erbach in unserer Jahnhalle. Für die Trainer der Mannschaft gilt es weiterhin das Team zusammen zu führen und insbesondere die neuen Spieler die aus der D-Jugend dazu gestoßen sind zu integrieren und an die geänderte Spielweise in der C-Jugend zu gewöhnen.

Mit dem SV Erbach stattet uns, nach dem TV Groß-Rohrheim und dem HC VfL Heppenheim, ein weiteres Team, das sich wie unsere Jungs für die BOL qualifizieren möchte einen Besuch ab.

Für unsere Mannschaft gilt es an die Leistung der Partie gegen Groß-Rohrheim anzuknüpfen und aus den Fehlern, die bei der Niederlage gegen Heppenheim gemacht wurden zu lernen.

mAJ: A-Jugend spielt gutes OL-Qualiturnier

Unsere männliche A-Jugend spielte am letzten Sonntag beim Qualifikation den Teilnehmer des Handballbezirks Darmstadt zur hessischen Oberliga-Qualifikation.

Die Gegner in Griesheim waren die Teams der HSG Bensheim-Auerbach, der HSG Fürth/Krumbach und des Gastgeber dem TuS Griesheim.

In der ersten Partie gegen die Gastgeber zeigten diese gleich, dass an ihnen kein Weg vorbeiführen würde. Die Partie ging klar mit 7:23 Toren verloren. Die folgenden Spiele gegen Bensheim/Auerbach (11:14) und Fürth/Krumbach (15:16) gingen ebenfalls verloren, allerdings zeichnete sich in diesen Spielen ab, dass unser Team durchaus mithalten kann, was wiederum optimistisch für die nun anstehende Qualifikation zur Bezirksoberliga stimmt.

Hier geht es zum Bericht der Lampertheimer Zeitung