Navigation
Sponsoren
Saisonheft
Finde uns auf Facebook
TVL wird unterstützt von

mAJ: Straffes Vorbereitungsprogramm für die OL

Unsere männliche A-Jugend steht seit Mitte Juni bereits in der Vorbereitung auf die kommende Runde, die erstmals die Teilnahme an der eingleisigen hessischen Oberliga für eine männliche A-Jugend des TVL bedeutet.

Die 21 Jungs, die ab Anfang September, den Kern der zwei Teams (A1 – Oberliga und A2 – Bezirksliga) bilden werden, starteten überwiegend mit Konditions-/Kraft- und Schnelligkeitseinheiten in die erste Vorbereitungsphase. Nach einer zweiwöchigen Trainingspause in den Ferien, stehen dann die spielerischen Akzente im Vordergrund. Trotzdem verspricht das Trainer- und Betreuerteam, um Thorsten Jakob, Gero und Felix Nieter, Nico Glanzner, Dirk Keller und Martina Deißler, der Mannschaft, werden die Themen Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit auch dann nicht zu kurz kommen.  

Wöchentlich stehen in der Regel drei Trainingseinheiten auf dem Plan. Außerdem nehmen ausgewählte Spieler, je nach Trainingsinhalten zusätzlich an der Vorbereitung unserer 1. und 2. Männermannschaft teil. Die Vorbereitung umfasst zudem eine Reihe von Testspielen der A1 und der A2 gegen eine Reihe namhafter Gegner. Neben einem ersten Testspiel am 13.08.gegen die JSG Eppstein/Maxdorf/Grethen (Pfalzliga), dem Power-Handballturnier der SG Arheilgen am 19.08., einem Testspiel der A2 am 20.08. gegen die JSG Lorsch/Einhausen, treffen die Junghandballer im Rahmen eines Trainingslagers am Wochenende des 26./27. August auf das Team des HC VfL Heppenheim (Bezirksliga) und der A-Jugend-Mannschaft des TV Groß-Rohrheim (Bezirksoberliga). Eine Woche später, am 02.09.2017, findet das mittlerweile traditionelle Heimturnier in der Jahnhalle statt. Dieses Vorbereitungsevent, das Trainer Thorsten Jakob seit nun mehr 5 Jahren für die von ihnen betreuten Mannschaften organisieren, beschert den Nachwuchsspielern die namhaften Teams der HSG Nieder Roden (Bezirksoberliga), der JSG Dudenhofen-Schifferstadt (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland), des TSV Birkenau (Oberliga Baden-Württemberg), der HSG Worms (Rheinhessenliga) und des TV Nierstein (Rheinhessenliga) als Gegner. Dieses ganztägige Handball-Event in der Jahnhalle, im Sportzentrum Ost, wird für alle Jugendhandball-Interessierten sicherlich ein Highlight zum Abschluss der Vorbereitungszeit werden.

Dieser Tag ist dann auch die letzte Standortbestimmung vor dem Rundenauftakt in der Oberliga, die die Mannschaft am Kerwe-Sonntag in den nördlichsten Zipfel Hessen, nach Oedelsheim, zur Partie gegen die JSG Wesertal führt.

Herren 2: Aufsteiger startet in Vorbereitung

In nahezu identischer Besetzung zur Vorsaison startet der Meister der Bezirksliga C aus der Saison 2016/17 als Aufsteiger in das Abenteuer Bezirksliga B.  

Als neuer Trainer der Mannschaft arbeitet, nach dem „Aufstieg“ von Achim Schmied in unsere Erste, ab sofort Patrick Eppers an der Seitenlinie.

Während der handballfreien Zeit im Mai & Juni hielten sich die Spieler eigenverantwortlich  zweimal die Woche mit Laufeinheiten fit. Nun startet im Juli die Vorbereitung in der Halle mit den Schwerpunkten auf Kraft und Ausdauer, bevor im August & September an den spielerischen Elementen gearbeitet wird.

Ziel der Mannschaft und der Verantwortlichen ist es, sich in der höheren Spielklasse schnell zu etablieren, um frühzeitig viele Punkte auf der Habenseite zu verbuchen.  Die jungen Spieler, die teilweise ihr erstes Aktivenjahr absolvieren, sollen sich durch möglichst viel Spielpraxis weiterentwickeln und von den Erfahrungen der „alten Hasen“ im Team lernen.

Die Runde startet am 16.09.2017 um 16.30 Uhr gleich mit einem Kracher und einer echten Standortbestimmung. Im Heimspiel in der Jahnhalle ist der Meister der Bezirksliga B der Saison 2016/17, der TV Büttelborn III, zu Gast, der trotz Meisterschaft nicht in die A-Klasse aufsteigen konnte, da die 2. Mannschaft der Büttelborner in dieser Liga angesiedelt ist.

Herren 1: Vorbereitung startet !

Unsere „Erste“ startet letzte Woche in die Vorbereitung. Achim Schmied, der neu auf der Kommandobrücke steht, begrüßte mit Co-Trainer Michael Redig nahezu das komplette Team der letzten Runde. 

Nicht mehr an Bord sind Leon Schütz, Matthias Hümmer und Kasom Preißendöfer. Neu im Team sind Dimi Wildt (2. Mannschaft) sowie Felix Nieter und Nils Lochbühler aus der letztjährigen A-Jugend.

mAJ: Doppelsieg bei Beachturnier in Lorsch

Team 1: 2. Sieger bei der „Copa del Lorsch“

Unsere männliche A-Jugend spielte am heutigen Freitag das Beach-Handballturnier „Copa del Lorsch“ beim TV Lorsch. Unsere Jungs traten mit zwei Mannschaften an, die im letzten Training ausgelost wurden. Gegner waren die Teams des Gastgebers sowie des SV Erbach.

Auch auf dem ungewohnten Untergrund machten die Teams, die von Felix Nieter (Team 2) und Martina Deißler (Team 1) betreut wurden, eine gute Figur. In der ersten Spielrunde besiegte Team 1 (mit Jannik Bischer, Robin Kettler, Nikolas Venske, Sören Fetsch, Daniel Frei, Jonas Bielmeier, Moritz Müller und Marc Schäfer) zweimal den TV Lorsch. Team 2 (mit Alex Kühr, Jannik Jung, Wim Größler, Ian Knisley, Cansin Ulusoy, Sebastian Hedderich und Tim Pfendler) tat es gegen den SV Erbach gleich.

Team 2: Turniersieger

In der zweiten Spielrunde traten unsere Jungs gegeneinander an. Nachdem im ersten Spiel Team 1 lange den Ton angab und in Führung lag, musste es sich zum Ende doch mit einem Tor Team 2 geschlagen geben. Die zweite Partie der beiden Mannschaften endete mit einem deutlichen Sieg von Team 2. 

In der Abschlussrunde blieb Team 1 zweimal gegen den SV Erbach erfolgreich, während Team 2 sich zweimal gegen Lorsch durchsetzen konnte.

Alles in allem spielten unsere Jungs ein schönes und erfolgreiches Turnier auf einer idealen Beachanlage des TV Lorsch.

Vielen Dank an die Ausrichter und im nächsten Jahr gerne wieder.

Verein + Schule: Projektwoche der Goetheschule

Von Montag 12.06.2017 bis Mittwoch 14.06.2017 betreute die Handballabteilung des TV Lampertheim das Projekt Handball im Rahmen der Projektwoche der Goetheschule.

26 interessierte Kinder aus der ersten und zweiten Klasse wurden morgens mit einem Bus von der Goetheschule zur Jahnhalle gefahren, um dort die Grundlagen des Handballspiels vermittelt zu bekommen.

Unter der Leitung von Sabine Nieter, Martina Deissler und Michael Walzel, unterstützt durch unsere A-Jugendspieler Alex Kühr, Ian Knisley, Tim Schuster, Marc Schäfer, Wim Größler und dem Zweitmannschaftsspieler Fritz Mayer, nahmen den 2 Mädchen und 24 Jungs an diversen Übungen, unter anderem Werfen, Prellen und Fangen teil. Durch verschiedene Ball- und Fangspiele kam auch der Spaßanteil nicht zu kurz. Als großes Highlight wurde zum Abschluss ein Handballturnier mit drei Mannschaften nach Miniregeln (3 Angreifer und 3 Verteidiger je Mannschaft je Spielfeldhälfte) gespielt.

Die Kids zeigten sich in den 3 Tagen sehr motiviert und hatten sehr viel Spaß.

Wir hoffen, dass wir die Kinder für den Handballsport begeistern konnten. Interessierte 6- bis 8 -jährige Mädchen und Jungen aus dem Handballprojekt aber auch sonstige handballinteressierte Kinder sind zum Mini-Training der Handballabteilung des TV Lampertheim sehr gerne eingeladen. Die Altersgruppe trainiert dienstags und donnerstags von 16:00 bis 17:30 unter der Leitung von Gunter Störmer, Boris Diehl und Michael Walzel in der Jahnhalle.

mAJ: Spannung war kaum zu überbieten

Die Situation unsere männliche A-Jugend für das letzte Oberliga-Qualifikationsturnier am Sonntag in Kelkheim war klar. Der erste und zweite des Turniers qualifiziert sich für die OL, der Dritte muss hoffen, dass sich zeitgleich die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden noch in die Jugendhandballbundesliga wirft.  

Dem entsprechend angespannt gingen unsere Jungs in die erste Partie gegen die TSG Münster. Über 2 x 15 Spielminuten entwickelte sich eine sehr enge Partie. Die Gastgeber erwischten den besseren Start legten mit 2:0 vor.  Unsere Jungs hielten jedoch dagegen und ließen nicht abreisen, trotzdem stand nach ca. 7 Spielminuten der erste Drei-Tore-Rückstand (4:7) auf der Anzeigetafel. Nun aber beherzigte das Team, das vom sehr stark spielenden Tim Pfendler angeführt wurde die Vorgabe der Trainer, dass jedes Tor in diesem Turnier zählt. Beim 9:9 waren unser Jungs wieder dran und hatten ausgeglichen. Mit einem 9:10 Rückstand ging es in die Pause. Die Halbzeitansprache unserer Trainer mit „Ballbesitz beim Anwurf den Ausgleich machen und dann Vorlegen“ setzte das Team hervorragend um. Die ersten drei Tore gingen auf unser Konto und die TSG wurde nervös. Die zweite Hälfte liefe für uns, wir konnten ein Tor vorlegen und die Münsteraner kämpften sich zum Ausgleich. Beim Stande von 18:18 eine Minute vor Schluss kam es zum Show-Down.

Kai Lillinger (Bild: A. Größler), der beim Turnier in Kleinwallstadt fehlte, brachte zusätzliche Stabilität in die Defensive unseres Teams.

Unsere Jungs waren in Ballbesitz schlossen aber zu überhastet ab. Im Gegenzug schafften die Gastgeber die 19:18 Führung. Ein Angriff noch für uns zum Ausgleich. 30 Sekunden vor Schluss zeigten die Schiedsrichter „passives Spiel“ gegen uns an. Trainer Thorsten Jakob nahm die Auszeit, um einen letzten Spielzug zu besprechen. Nach Wiederanpfiff wurde aber bereits nach 4 Pässen, von den sonst sehr guten Unparteiischen Zeitspiel gegen uns entschieden. Der Ball war beim gegnerischen Torwart zum Anwurf und 15 Sekunden vor Spielende die Partie eigentlich entschieden.

Nun aber Dramatik pur, den Abwurf des Keepers der TSG fischte sich, der in der Auszeit eingewechselte Nicolas Kern mit seiner wahnsinnigen Sprungkraft, passt am Boden liegend zu Justus Fröhlich, der mit der Schlusssirene, den verdienten Ausgleich für sein Team, unter großem Jubel der gesamten Mannschaft, sicherte.

Nach 25 Minuten Pause ging es dann in die zweite Partie gegen die HSG Wesertal, die den Vorteil hatten, das erste Spiel anschauen und taktisch entsprechend reagieren zu können. Da noch keine Information vom Bundesligaturnier vorlag, war die Ausgangssituation jetzt klar. Ein Sieg bedeutet die Qualifikation, ein Unentschieden wahrscheinlich auch, eine Niederlage den dritten Tabellenplatz.

Diesen Beitrag weiterlesen »

TVL Mitgliederversammlung

Morgen, Dienstag den 13.06., findet die jährliche Mitgliederversammlung des TV Lampertheim um 20 Uhr in der Jahnhalle statt.

Hier geht es zur offiziellen Einladung.

mAJ: Oberliga geschafft

Unsere männliche A-Jugend hat sich heute beim Qualifikationsturnier in Kelkheim das Recht erspielt, in der kommenden Saison in der hessischen Oberliga an den Start zu gehen.
Unsere Jungs belegten nach zwei Unentschieden (19:19 gegen TSV Münster und 18:18 gegen die HSG Wesertal) den zweiten Turnierplatz nachdem im letzten Spiel Wesertal gegen Münster mit 17:18 siegte und qualifizieren sich somit für die OL.

Da zeitgleich auch die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden sich für die A-Jugendbundesliga qualifizierte, spiele alle drei Turnierteilnehmer in der kommenden Saison im hessischen Oberhaus.

Weiter Infos stehen in Kürze auf unserer Homepage.

mAJ: Oberliga – 11.06.17 Tag der Entscheidung !

Noch hat unsere männliche A-Jugend die Chance in der kommenden Saison in der höchsten hessischen Handballliga der Oberliga zu spielen.

Nach der verlustpunktfreien Qualifikation auf Bezirksebene gegen die Mannschaften aus Langen, Griesheim und Roßdorf belegten unsere Jungs beim ersten OL-Qualiturnier mit 2:4 Punkten (gegen die Teams aus Wallstadt, Hüttenberg und Hofgeismar/Grebenstein) den dritten Platz.

Der aktuelle Stand der Jugendbundesliga-Qualifikation gestattet es, da sich die Hessenteams der HSG Wallau/Massenheim und der mJSG Melsungen/Kölre/Guxhagen direkt für diese qualifiziert haben, dass zwei weitere Mannschaften in der Oberliga spielen können.

Somit spielen unsere Jungs am Sonntag den 11.06.2017 ab 11.00 Uhr in Kelkheim gegen die Drittplatzierten der beiden anderen OL-Qualigruppen, diese Plätze aus. Gegner sind die Mannschaften der TSG Münster und der HSG Wesertal.

Zeitgleich möchte sich die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden, in einem weiteren Qualifikationsturnier (am 10. und 11. Juni) noch für die JBLH qualifizieren. Sollte dies den Hauptstädtern gelingen, wäre gar das Abschneiden unseres Teams beim Turnier unrelevant, da sich dann auch der dritte Tabellendritte sicher qualifizieren würde.

Schauen wir also zunächst auf unsere Leistung beim Turnier und danach auf das Ergebnis der Wiesbadener,  die, bei Erreichen des ersten oder zweiten Platzes, für die automatische  Qualifikation unseres Teams sorgen würden.

Link zu den Ergebnissen von Wiesbaden am Samstag und Sonntag folgt in Kürze:

 

 

mAJ: Nächstes OL-Turnierrunde steht an

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier !

Unsere männliche A-Jugend hat am 10. oder 11. Juni nochmals die Möglichkeit sich in einem weiteren Turnier gegen die jeweiligen Tabellendritten der beider anderen Erstqualifikationsturniere für die Oberliga Hessen zu qualifizieren.

Gegner sind die Teams der TSG Münster und der HSG Wesertal.

Den genauen Termin und Spielort geben wir bekannt, sobald diese feststehen. 

Wie viele Teams dieser Dreiergruppe sich noch qualifizieren können, entscheidet sich an den beiden kommenden Wochenenden, an denen die Qualifikation zur Jugendbundesliga abgeschlossen wird.